zurück

Formula Student Germany 2018

Vom 06. bis zum 12. August fand für Bremergy die heiß ersehnte Formula Student Germany in Hockenheim statt.

Bereits am ersten Tag konnte unser diesjähriger Rennwagen ein Scrutineering erfolgreich beenden. Mit einem erfolgreich abgenommenen Akku startete das Team hoch motiviert in den zweiten Tag, an dem vormittags das Mechanical Scrutineering anstand. Im Anschluss fanden die Businessplan Presentation und Static Events statt. Sämtliche Herausforderungen konnten auch an diesem Tag erfolgreich gemeistert werden, sodass neben einem weiteren Sticker auch eine solide Platzierung unter den Businessplan Presentations errungen werden konnte.

Den Donnerstag nutzte das Team um viele Optimierungen am Auto vorzunehmen und sich auf die noch ausstehenden 4 Scrutineerings vorzubereiten. So wurden zahlreiche Erkenntnisse aus den vorangegangenen Scrutineerings aufbereitet und in Arbeitspakete unterteilt, die von den jeweiligen Abteilungen systematisch abgearbeitet werden konnten.

Ein sehr dynamischer Freitag folgte auf den vorbereitenden Donnerstag. Alle Optimierungspotenziale wurden erfolgreich genutzt, sodass als erstes das Electrical Scrutineering erfolgreich beendet werden konnte. Gefolgt wurde das E-Scrutineering vom Tilt Table Test. Dabei wurde der Wagen um einen Winkel von 60° geneigt. Nach dem ersten Versuch mussten marginale Anpassungen am Fahrwerk vorgenommen werden, da sich die oberen Räder bei maximaler Neigung leicht von der Oberfläche lösten. Diese Aufgabe konnte vom Suspension Team erfolgreich gelöst werden, sodass bereits der zweite Sticker am Freitag errungen werden konnte. Direkt im Anschluss folgte sogleich der Rain Test, der nach weiterer Feinjustierung ebenfalls erfolgreich absolviert wurde. Die Testzeit maximal nutzend konnte das Team in letzter Sekunde und als Abschluss des erfolgreichen Tages auch den Brake Test bestehen. Der äußerst erfolgreiche Freitag eröffnete den Eintritt zu den Dynamics! Das gelang dem Team zuletzt 2014 und unterstreicht die harte Arbeit, die in der Vorbereitungsphase geleistet wurde.

Bei den Dynamics konnte neben einer Runde im Autocross auch das Endurance beendet werden. Als erster Rennwagen gelang es uns nach 18 Runden die Ziellinie mit dem zweiten Fahrer zu überqueren. Die Freude beim Team war überwältigend und konnte auch durch ein offizielles DNF bedingt durch technische Schwierigkeiten beim Rescrutineering nicht gemindert werden. Die Tatsache alle Scrutineerings erfolgreich bestanden und ein technisch funktionsfähiges E-Fahrzeug entwickelt und gefertigt zu haben war das Hauptziel für die Saison 2018.

Aus Fehlern der vergangen Saisons konnten offensichtlich zahlreiche Erkenntnisse gewonnen und in der diesjährigen Saison umgesetzt werden. Dieser Prozess ist auch dieses Jahr noch nicht beendet, sodass für die Zukunft nun zahlreiche Lehren aus dem Event in Hockenheim gezogen werden und beim Wagen der Saison 2019 systematisch umgesetzt werden können.

Beitrag kommentieren

Bitte verfasse einen Kommentar.

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.




1 − eins =

zurück