zurück

Formula Student SAE Italy 2017

Als erstes Event der Saison stand für uns vom 19. bis 23. Juli die Formula SAE in Italien an. Die Box war etwas kleiner als erwartet, aber wir waren zum Glück gut vorbereitet und konnten mithilfe unseres mitgebrachten Pavillons die Box etwas erweitern. Ansonsten hätte die Sonne und die Hitze in Varano das Arbeiten auch unmöglich gemacht. Den ersten Tag haben wir noch zum Arbeiten am BreMo genutzt, um uns dann den Judges in den Scrutineering zu stellen. Leider stellte sich relativ schnell heraus, dass eines unserer Bauteile nicht den Maßgaben entspricht. Alle Bemühung noch irgendwie eine Lösung des Problems zu finden, hatten keinen Erfolg. Somit blieb uns nichts anderes übrig, als die zuhause gebliebenen Teammitglieder damit zu beauftragen, das Bauteil in Bremen anzupassen. Somit konnten wir zumindest sichergehen, dass in Hockenheim nicht dasselbe Problem entsteht und wir etwas Zeit sparen. Da die Teilnahme an den dynamischen Disziplinen damit ausgeschlossen war, haben wir uns weiter auf die statischen Disziplinen konzentriert. Im Cost Report konnten wir die Top 5 erreichen und somit dort einen schönen Erfolg erzielen. Auch bei den anderen beiden Disziplinen konnten wir uns zufriedenstellende Platzierungen erreichen. Außerdem konnten wir in Italien wertvolle Kontakte zu anderen Teams aufbauen. Auch über das Event hinaus konnten wir bei Problemen mit unserem BMS auf die Hilfe des Teams aus Ingolstadt zählen und auf dem Weg zum Hersteller sogar ihre Werkstatt nutzen.

Beitrag kommentieren

Bitte verfasse einen Kommentar.

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.




3 + 13 =

zurück